Webseite von Westernhausen im Jagsttal
  Gräberfunde
 
Aus der Frühgeschichte der Besiedlung von Westernhausen


Gräberfunde

Mancherlei Relikte aus alten und ältesten Zeiten scheint der Boden von Westernhausen zu bergen.

Schon die Oberamtsbeschreibung erwähnt einen Mammutfund und verschiedene Grabhügel:

,,In einer Sandgrube in der Au fanden sich neben dem Auweg ca. 11,40 Meter tief, Knochenteile eines ,,Elephas primigenius" (Mammut) und ein Zahn des nordischen wollhaarigen ,,Rhinoceros tichorhinus".
Ferner befindet sich auf der Flur Hechtbronnen (an der Hohen Straße) eine Grabhügelgruppe von 8 Brandhügeln, auf der Waldflur Klausenrain eine Gruppe von 3 Grabhügeln.

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=